1
2
3
4
5
6
7
8

"Grenzenlos - Globales Lernen in der beruflichen Bildung" ist ein Projekt des World University Service (WUS). "Grenzenlos" richtet sich an berufsbildende Schulen in Baden-Württemberg, Brandenburg, Hessen, Rheinland-Pfalz und im Saarland. Wir vermitteln kostenlose Lehrkooperationen mit innovativen Methoden des Globalen Lernens bei denen Nachhaltigkeitsaspekte und globale Entwicklungen im beruflichen Handeln thematisiert werden.

Referent/-innen sind Studierende aus Afrika, Asien und Lateinamerika, die in Baden-Württemberg, Brandenburg, Hessen, Rheinland-Pfalz und im Saarland studieren. Sie werden in vier kostenlosen Modulen zum Mulitplikator für den Bereich Globales Lernen qualifiziert und erhalten nach einer abschließenden Prüfung ein Zertifikat zum „Facilitator for Global and Intercultural Education“

Das Ziel ist es, Berufsschüler/-innen globale wirtschaftliche Verflechtungen, Globalisierung der Produktion/des Wettbewerbs sowie politische, gesellschaftliche und rechtliche Rahmenbedingungen des Wirtschaftens/der (Berufs-)Arbeit näher zu bringen. Durch den direkten persönlichen Austausch mit den Studierenden aus dem Globalen Süden erwerben sie zusätzlich wertvolle interkulturelle Kompetenzen.

Die Grundlage für die Lehrkooperationen ist der vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) gemeinsam mit der Kultusministerkonferenz (KMK) erstellte Orientierungsrahmen für den Lernbereich Globale Entwicklung (2015). Grenzenlos führte bereits im Zeitraum von 2003-2006 sehr erfolgreiche Lehrkooperationen an Schulen in Hessen, Rheinland-Pfalz, Brandenburg/Berlin und in Schleswig-Holstein durch.